Hautpflege im Sommer: Das musst Du beachten

Leichte Klamotten, lange Nächte, warme Temperaturen, Sonne und Meerwasser… Wenn sich der Sommer von seiner besten Seite zeigt, braucht die Haut oft etwas mehr Aufmerksamkeit. Wir zeigen Dir, was Du bei der Hautpflege im Sommer beachten musst, um Deine Haut in den warmen Monaten strahlen zu lassen und zu schützen.

Die perfekte Hautpflege im Sommer – das macht sie aus!

Vielleicht fragst Du dich nun, warum Du Deine Hautpflege nicht einfach genauso fortführen kannst wie immer. Die individuellen Bedürfnisse hängen zwar von Deinem Hauttyp und Deiner bisherigen Pflegeroutine ab, aber Fakt ist: Im Sommer braucht unsere Haut mehr Feuchtigkeit und weniger Fett. Benutzt du fetthaltige Cremes (meist die Nachtcreme), sollten diese beispielsweise gegen ein leichtes Fluid ausgetauscht werden, wodurch die Haut ausreichend hydriert wird. Welche anderen Tipps Du in Deiner Pflegeroutine beachten solltest, erklären wir Dir jetzt.

Make-Up Regeln für den Sommer

Jeder kennt es: Es ist heiß, das Make-Up fließt oder bröckelt vom Gesicht runter und der perfekte Look ist schon nach wenigen Minuten an der heißen Sommerluft passé. Genau aus diesem Grund solltest Du bei zu warmen Temperaturen kein zu starkes, schweres Make-up auftragen. Gib Deiner Haut stattdessen lieber mehr Raum zum Atmen. Denn sonst können Deine Poren leicht verstopfen, was wiederum zu Unreinheiten führen kann. Leichte Texturen sind hier deutlich angenehmer und verträglicher für die Haut. Möglicherweise lässt Du das Make für für eine Weile sogar komplett weg und verwendest nur Concealer an den Stellen, die es Deiner Meinung nach nötig haben.

Sonnenschutz – Das wichtigste Produkt für den Sommer

Ein guter Sonnenschutz sollte in der Hautpflege im Sommer auf keinen Fall vergessen werden! Am besten trägst Du diesen unter das Make-up auf. Wie Du die richtige Sonnencreme fürs Gesicht findest, erfährst Du in diesem Artikel. Wichtig ist hierbei: Nicht sparen! Die Sonnencreme Portion für das Gesicht sollte in etwa einem Teelöffel voll entsprechen. Versorge Deine Haut mit ausreichend LSF um einen optimalen Schutz zu gewährleisten. Wenn Du auf Nummer sicher gehen möchtest, wählst Du dafür LSF 50.

Gut zu wissen: Viele Makeup Produkte enthalten bereits einen gewissen Sonnenschutz. Unsere Zauberblick BB Cream hat beispielsweise LSF 15, deckt gut und ist angenehm auf der Haut! Auch hier kannst Du zusätzlich einen stärken Sonnenschutz unter das Makeup auftragen um Deine Haut auch im Hochsommer so gut wie es geht zu schützen.

Hautpflege im Sommer: Feuchtigkeit, marsch!

Im Sommer solltest Du auf eine zu fettreiche Hautpflege verzichten und stattdessen lieber auf eine ausreichende Feuchtigkeits-Versorgung zurückgreifen. Leichte Cremes, Seren und Feuchtigkeits-Sprays versorgen Deine Haut optimal und führen in den warmen Monaten zu einem angenehmen Hautgefühl. Besonders Hyaluronseren eigenen sich perfekt für heiße Tage, da die Haut optimal mit Feuchtigkeit versorgt wird, sie praller erscheinen lässt und Dir einen schönen Glow zaubert!  Davon kannst Du auch gerne etwas mehr auftragen, als zu den weniger sonnigen Jahreszeiten. Zusätzlich ist es wichtig, die Haut sowie den gesamten Körper von innen mit genug Feuchtigkeit zu versorgen. Daher heißt es: Trinken, trinken, trinken

Hautreinigung nicht vergessen!

Keine Frage, die Gesichtsreinigung ist zu jeder Jahreszeit wichtig. Aber gerade im Sommer, wenn das Make-up leichter wird und Du Dich gerne mal im Meer, Garten oder im Freibad aufhältst, wird dies von vielen vernachlässigt. Dabei ist eine gründliche Gesichtsreinigung auch im Sommer unverzichtbar, da durch die vermehrte Schweißbildung schnell Hautunreinheiten entstehen können. Um Pickel zu vermeiden, sollte das Gesicht daher morgens und abends von Schmutz, Schweiß, Sonnencreme- und Make-up Resten befreit werden.

Tipp: Einmal pro Woche kannst Du zusätzlich ein Peeling anwenden um die Haut von überschüssigen Partikeln zu befreien. Werden alte Hautzellen entfernt, können Pflegeprodukte viel besser aufgenommen werden und die Haut erscheint in einem super frischen Glow. Dazu eigenen sich Enzym-Peelings hervorragend!

Hautpflege im Sommer: So kühlst Du Deine Haut richtig!

An Tagen, wo das Thermometer um die 30 Grad anzeigt, kein Wind weht und die Sonne nur so auf den Balkon brutzelt, möchte man sich am liebsten mit Eispacks eindecken um die Haut zu kühlen. Aber Achtung, auch bei der Kühlung der Haut sollten einige Punkte beachtet werden. Denn diese sollte so schonend wie möglich stattfinden. Anstelle von eiskalten Eispacks, die Du direkt aus dem (Tief-)Kühlschrank auf deine zarte Gesichtshaut legst, solltest Du lieber auf gekühlte Feuchtigkeitsmasken oder Sprays zurückgreifen. Denn eine zu intensive Kälte kann die Haut angreifen und schädigen, je nachdem, wie empfindlich sie ist. Je schonender die Kühlung erfolgt, desto angenehmer wird sich Deine Haut danach anfühlen und desto schöner wird sie aussehen.

 

 

Bild: Unsplash

Kennst Du schon unsere hochwertige #lessplastic Hautpflege? Es lohnt sich.