Wann muss ich meine Wimpern (-extensions) auffüllen?

Zu welchem Zeitpunkt sollte ich einen Refill-Termin im Wimpernstudio wahrnehmen? Nun, eigentlich handelt es sich dabei um eine Frage, die ganz einfach und vor allem eindeutig zu beantworten sein sollte. Eigentlich. Denn sucht man im Internet oder in Lifestyle-Magazinen nach einer Antwort, ist alles, was man findet ein einziges Wirrwarr. Mal wird ein Auffülltermin für Wimpernverlängerungen alle vier bis fünf Wochen empfohlen, teilweise auch schon nach zwei oder aber erst nach sechs Wochen. Anstelle einer klaren Antwort bekommen wir gleich eine ganze Palette verschiedener Antwortmöglichkeiten geboten. Doch die machen uns nicht schlauer, sondern lassen einfach nur noch mehr Fragezeichen in unserem Kopf aufploppen.

Deshalb ist es an der Zeit, endlich mal Klarheit zu schaffen: Wann fallen Wimpernextensions denn jetzt wirklich aus und wann muss ich sie auffüllen lassen?

Was Du über die feinen Wimpernhärchen wissen solltest

Versuchen wir mal, ein bisschen Licht ins Dunkle zu bringen: Grundsätzlich sind am oberen Augenlid etwa zwischen 150 und 200 Wimpern vorhanden – bei manchen Menschen auch weniger (das ist genetisch bedingt). Täglich verlieren wir im Durchschnitt zwei bis vier davon. Mal mehr, mal weniger: Es kann passieren, dass wir an einigen Tagen kaum welche verlieren und dann plötzlich gleich mehrere auf einmal. Das ist mitunter auch jahreszeitenabhängig. Doch dass die Wimpern ausfallen, ist kein Grund zur Sorge, sondern ganz normal. Schließlich wachsen unsere Wimpern nicht alle gleichmäßig heraus.

Sprich: Jedes Haar hat seinen eigenen Wachstumsvorgang. Wenn dieser abgeschlossen ist, verabschiedet es sich jedoch nicht sofort (zum Glück!), sondern bleibt uns je nach biologischer Beschaffenheit noch zwei bis vier Wochen erhalten.

 

Wimpern auffüllen lassen – wann ist der richtige Zeitpunkt?

 

Via Giphy

Bei einer Wimpernverlängerung ist es mehr als wichtig, dass die Naturwimpern nicht beschädigt werden. Achte deshalb unbedingt auf die angewandte Technik. Zu empfehlen ist die 1:1 Technik (mehr Infos findest Du hier). Nur wenn die natürliche Beschaffenheit der Wimper bestehen bleibt und die feinen Härchen nicht leiden, ist ein Hinauszögern des Refills überhaupt möglich. Wir raten unseren Kundinnen immer dazu, spätestens in der dritten Woche die Wimpern wieder auffüllen zu lassen. Ansonsten hat man einfach nicht mehr diesen Wow-Effekt vom Anfang. Zudem sind sie meistens schon sehr weit rausgewachsen.

Außerdem können mit der Zeit auch gut gemachte Wimpernextensions wirklich unansehnlich und schlampig aussehen – oder sie fangen an, sich zu verdrehen, was wiederum zum Bruch der Naturwimpern führt, den wir unbedingt vermeiden wollen. Wimpernextensions müssen einfach gepflegt werden. Und da gehört ein regelmäßiger Refill-Termin einfach dazu.

Was genau passiert beim Auffülltermin?

Du fragst Dich, was genau eigentlich beim Refill geschieht? Es handelt sich keineswegs um keine komplette Neuanlage Deiner Wimpernverlängerung. Bei einem Auffülltermin werden zu lang gewachsene Extensions entfernt und nachgewachsene Wimpern mit neuen Fasern besetzt – für einen dauerhaft umwerfenden Augenaufschlag. Beim ersten Auffülltermin stellen wir darüber hinaus sicher, dass aus medizinischer Sicht alles in bester Ordnung ist und Du die Eyelashes gut verträgst. Vergiss nicht, Deine Termine zum Auffüllen rechtzeitig zu planen. Nicht erst, wenn es schon zu spät ist.

Was kostet ein Refill?

Je nach Wimpern-Look und Abständen der Refills können die Preise variieren. Hier kannst Du einen Blick in unsere Preisliste werfen. Auf Dauer kann eine professionelle Wimpernverlängerung zwar ein relativ teures Vergnügen werden (das solltest Du Dir vorher bewusst machen), aber es lohnt sich. Und wie kommt man sonst zu langen, vollen Wimpern – ganz ohne Mascara und Co.? Apropos Make-up: Das Geld für die Wimperntusche sparst Du Dir ebenfalls. Es gleicht sich also alles wieder aus. Schminken darfst Du Dich natürlich trotzdem, auch mit Wimpernextensions. Unsere Tipps und Tricks zum Schminken mit Wimpernverlängerungen verraten wir Dir in diesem Artikel.

 

 

 

Bildquelle: