Blog

Wie schminke ich mich richtig mit Wimpernextensions?

Wimpernverlängerungen bzw. Wimpernextensions erfüllen uns den Traum von langen, vollen, dichten und geschwungenen Eyelashes. Ganz ohne Mascara. Doch manchmal steht uns Frauen trotzdem der Sinn nach etwas Drama und wir wollen unsere Augen zusätzlich zum Wow-Augenaufschlag mit Lidschatten oder Eyeliner betonen. Ist das erlaubt? Na, klar! Solange Ihr die folgenden Tipps fürs Schminken mit Wimpernextensions einhaltet, bleiben Eure Lashes lange schön.

Tipp 1: Puder- statt Cremelidschatten

Hach, mit Lidschatten können wir wirklich einen tollen Look kreieren. Und es gibt sie in so vielen unterschiedlichen Texturen! Doch genau hier ist Vorsicht geboten, wenn Ihr Wimpernextensions tragt. Denn in diesem Fall solltet Ihr auf keinen Fall Cremelidschatten verwenden, sondern ausschließlich zu Puderlidschatten greifen. Die ölhaltigen cremigen Produkte können Euren Lashes immens schaden.

Tipp 2: Lidschatten richtig auftragen

Ihr seid noch unerfahren beim Schminken mit Eyelash-Extensions? Kein Problem. Hier ein ganz einfacher Tipp, mit dem nichts schiefgehen kann: Nehmt ein weißes Taschentuch und legt dieses auf die Wimpern eines Auges. Nun tragt Ihr den Lidschatten mit einem guten Pinsel auf (wir mögen zum Beispiel die Pinsel von Zoeva) – je nach Look, mehr oder weniger verblenden. Nachdem der Lidschatten aufgetragen ist, könnt Ihr das Taschentuch wieder abnehmen und das andere Auge schminken. So verhindert Ihr, dass sich unnötiger Lidschattenpuder in den Verbindungen absetzt. Hier findet Ihr unseren Lieblingspinsel, mit dem nicht so viel Produkt in die empfindlichen Verbindungen fällt.

Tipp 3: Bröseln verhindern

Anhand des Taschentuch-Tricks seht Ihr: Der Clou besteht also darin, so wenig Schminke wie möglich an die Lashes kommen zu lassen. Jegliche Schminke verkürzt die Lebensdauer Eurer Wimpernextensions. Warum? Die Verbindungen werden schneller trocken und springen einfach ab. Achtet also darauf, dass Ihr den Puderlidschatten nicht in die Verbindungen bröseln lasst.

Tipp 4: Keine Gel-Eyeliner verwenden

Verwendet als Trägerin von Wimpernextensions keine gelartigen Texturen, auch nicht bei Kajal- oder Eyeliner-Stiften. Die Gel-Textur bleibt in Euren Wimpernverlängerungen hängen – und wirkt genauso zäh wie Kaugummi. Es kann zu Verklumpungen am Lidrand kommen oder – im schlimmsten Fall – zu Entzündungen. Unsere Empfehlung: Pen-Eyeliner, die quasi genauso aussehen wie Filzstifte (zum Beispiel der Master Precise Liquid Liner von Maybelline). Damit gelingt das präzise Auftragen kinderleicht und Ihr schadet Euren Lashes nicht. Dennoch lohnt sich eine sichere Hand: Achtet darauf, dass Ihr Euren Lidrand trefft, nicht Eure Wimpern.

Schaut Euch auch mal unseren speziellen Mineral Eyeliner für Wimpernextensions an.

Tipp 5: Wimpern ausbürsten

Normalerweise würdet Ihr nun tuschen, tuschen, tuschen. Doch diesen Schritt könnt Ihr Euch dank der Extensions sparen. Ihr habt auch so einen Augenaufschlag zum Niederknien. Nachdem Ihr Lidschatten und/oder Kajal aufgetragen habt, müsst Ihr Eure Wimpern nur kurz ausbürsten und seid ready to go.

Tipp 6: Wimpern tuschen – aber richtig

Wenn Ihr kurz vor Eurem Auffülltermin doch hin und wieder Mascara verwenden wollt, achtet bitte darauf, dass Ihr nur die Spitzen der Wimpernextensions tuscht. So verhindert Ihr, dass die einzelnen Wimpern und Extensions zusammenkleben. Insbesondere die am Ansatz sitzenden Verbindungen sind gefährdet. Außerdem solltet Ihr keine wasserfesten Mascaras verwenden, setzt lieber auf eine Wimperntusche, die sich vollständig und leicht abwaschen lässt, wie unsere Organic Mascara Vegane Wimperntusche von ZBNC Hamburg.

Liebe Grüße, Ira

 

 

 

 

Bildquelle: https://unsplash.com/photos/FgaZQgJhQ-k

Back To Top
HEY DU, AUFGEPASST!
Der Zauberblick-Newsletter ist da. Bleib bequem auf dem Laufenden über unsere News, Aktionen, Posts und Produkte.
Du kannst Dich natürlich jederzeit problemlos wieder abmelden.