Wimpernkleber für Fake Lashes: Die besten Tipps

Fakelashes

Den richtigen Wimpernkleber für Fake Lashes, sprich: künstliche Wimpern, zu finden, das ist gar nicht so leicht. Das Angebot ist groß, doch worauf ist zu achten? Wir erklären es Dir. Dazu: Viele nützliche Tipps für das Ankleben künstlicher Wimpern für das kurzfristige Tragen.

Fake Lashes: Eine tolle 24-Stunden-Alternative

Künstliche Wimpern sind ein guter Weg, um sich kurzfristig und für einen Tag volle, lange und/oder voluminöse Lashes zu zaubern. Auch wer sich noch nicht an eine dauerhafte Wimpernverlängerung herantraut, kann sich an dieser Alternative erfreuen und erstmal den richtigen Look testen. Einfach ankleben und das Ergebnis genießen. Doch wer sich selbst Wimpern für einen Tag oder eine Nacht ankleben möchte, sollte den passenden Wimpernkleber parat haben. Damit das Ergebnis auch wirklich so schön wird, wie man es sich vorgestellt hat. Und vor allem: damit die Wimpern auch wirklich an Ort und Stelle haften bleiben. 

Wimpernkleber für Fake Lashes und Wimpernextensions

Es ist zunächst einmal wichtig zu wissen, dass es unterschiedliche Arten von Wimpernklebern gibt. Es gibt Produkte für den professionellen Gebrauch (heißt: für dauerhafte Wimpernverlängerungen) sowie Produkte für den häuslichen, privaten Gebrauch. Die Unterschiede liegen also quasi auf der Hand: Die Haltbarkeit spielt eine wesentliche Rolle. Profikleber sind dauerhaft, Einmalkleber für Privatpersonen und Fake Lashes mit Wimpernband für das kurzfristige Tragen gedacht.

Was sollte ein Wimpernkleber für die eigene Applikation mitbringen?

Ist Wimpernkleber gleich Wimpernkleber? Ganz klar: Nein! Es gibt einige Dinge, die ein guter Lash Glue auf jeden Fall leisten können muss. Dazu gehören die folgenden Punkte: 

  • Qualität: Achte darauf, dass der Wimpernkleber nicht zu viele reizende Inhaltsstoffe enthält und – wenn möglich – nicht aus z.B. Asien kommt. Viele Kleber aus fernen Ländern sind minderwertig verarbeitet und können der Gesundheit schaden. Hinschauen und Informieren lohnt sich also!
  • Haltbarkeit: Ein Wimpernkleber für Fake Lashes mit Wimpernband sollte einen Tag lang halten und ein vorzeitiges Ablösen verhindern können. 
  • Zeit der Trocknung: Die Trocknungszeit eines Wimpernklebers für den privaten Gebrauch beträgt durchschnittlich zehn bis 30 Sekunden. So können auch Anfänger ans Werk schreiten. Profikleber trocknen deutlich schneller. 
  • Farbe: Es gibt unterschiedliche Versionen von Wimpernklebern, zum Beispiel transparente oder schwarze Kleber für künstliche Wimpern. Ein schwarzer Wimpernkleber ist ideal für dunkle Fake Lashes, weil er wie ein feiner Lidstrich wirkt und das Wimpernband somit optimal kaschiert. Wer bunte oder weiße Lashes verwenden möchte, sollte hingegen besser zu einem transparenten Kleber greifen. 
  • Konsistenz: Für die Handhabung ist es gerade für Fake-Lashes-Anfänger essenziell, dass die Qualität und Konsistenz des Klebers stimmt. Ist der Lash Glue nämlich zu dick oder auch zu flüssig, so lässt er sich nur schwer verteilen und kann unter Umständen auch verlaufen. 

Verträglichkeit von Fake-Lashes-Wimpernklebern

Neben Parametern wie etwa der Haltbarkeit und Konsistenz sollte ein guter Wimpernkleber auch gut verträglich und unter Umständen sogar für Allergiker geeignet sein. Wir empfehlen Dir, den Kleber am besten einen Tag vorher an einer kleinen Stelle Deiner Haut zu testen, zum Beispiel am Handgelenk. So kannst Du schauen, ob Du auf den Wimpernkleber reagierst und Reizungen am Auge vermeiden. 

Tipps für den Umgang mit Wimpernkleber

Damit die Fake Lashes auch bestmöglich halten und das Ergebnis schön wird, gibt es neben der Qualität des Produktes auch einiges in puncto Handhabung zu beachten. 

Es folgen die fünf besten Tipps für das Auftragen des Wimpernklebers: 

  1. Wimpernkleber auftragen: Das richtige Vorgehen beim Auftragen des Klebers auf das Wimpernband ist immens wichtig. Dafür den Wimpernkranz locker (nicht zu fest drücken) mit einer Pinzette halten und vorsichtig mit Wimpernkleber betupfen. Lieber erstmal weniger statt mehr. 
  2. Antrocknen lassen: Wimpernkleber für rund 25 Sekunden antrocknen lassen, bevor die Lashes ans Auge gebracht werden. So kann die Wimper auf dem Lid nicht verrutschen. 
  3. Anbringen der Fake Lashes: Senke Deinen Blick leicht nach unten und bringe die künstliche Wimper nun mittig auf dem Lid an. Dann so dicht wie möglich an den natürlichen Wimpernkranz drücken. 
  4. Malheure ausbessern: Überschüssiger Wimpernkleber kann mit einer Pinzette oder einem fusselfreiem Q-Tip behutsam entfernt werden. Dabei bitte darauf achten, dass Du nicht zu stark reibst. Hinterher bis zu drei Minuten warten, bis der Wimpernkleber getrocknet ist.
  5. Tube richtig öffnen und schließen: Es hört sich banal an, aber es ist wichtig, dass die Tube vor dem Öffnen gut geschüttelt wird, damit sich ggf. alle Komponenten des Klebers miteinander verbinden können. Und auch, wenn Du bereits fertig mit dem Ankleben bist, solltest Du darauf achten, die Tube wieder gut zu verschließen. Beachte, dass das Produkt nach dem Öffnen nur noch ein paar Monate haltbar ist und danach nicht mehr gut klebt.

Achtung: Hier findest Du eine komplette Anleitung zum Ankleben von Fake Lashes.

Favorit: DUO-Wimpernkleber

Unser Tipp für einen guten Wimpernkleber für Fake Lashes: der DUO-Kleber in der Farbe Dark (Preis: ca. 8 Euro). Wir haben wirklich schon viele Kleber ausprobiert und dieser ist bisher der beste. Die Antrocknungszeit beträgt zwischen 15 und 30 Sekunden, was nicht zu schnell ist. Somit ist das Produkt auch gut für Anfänger geeignet. Der schwarze Wimpernkleber verbindet sich hinterher wunderbar mit dem Lidstrich und kaschiert das künstliche Wimpernband. Für uns der beste Wimpernkleber für Fake Lashes. 

 

(Credits: iStock)