Blog

WimpernBOOM – wie lang dürfen Wimpernextensions sein?

Seit etwa 10 Jahren gibt es die Technik der dauerhaften Wimpernverlängerung. Seit etwa 5 Jahren boomt der Wimpernmarkt in Deutschland. Inzwischen sollen „sie“ immer mehr, länger und dichter sein. Heute erkläre ich dir die Anatomie und Funktion der Naturwimpern, und warum man mit der Fülle und Dichte der Wimpernextensions nicht übertreiben sollte.

Woraus besteht das Haarorgan eigentlich?
Unsere Haare sind sogenannte Hornfäden und bestehen größtenteils aus Keratin. Das Haar ist in drei Schichten aufgebaut. Die oberste ist die Schuppenschicht (Cuticula). Diese zeigt den eigentlichen Gesundheitszustand der Haare an. Dann folgt unmittelbar darunter der Cortex. Dieser besteht aus vielen feinen Keratinfasern. Und die letzte und tiefste Schicht bezeichnet man als Medulla. Dies ist der Kernbereich des Haarorgans. Hier wird die spätere Beschaffenheit entschieden.

Warum die Naturwimpern bei jedem unterschiedlich sind
Jeder Mensch hat eine unterschiedliche Beschaffenheit der Naturwimpern und das ist auch gut so. Man sagt, sie seien ein Drittel so lang wie das Auge breit ist. Die amerikanischen Forscher des Georgia of Technology haben bestätigt, dass dies von unserer Mutter Natur so gewollt ist. Also seid nicht traurig, wenn Eure beste Freundin etwas längere oder vollere Wimpern hat als ihr. Hat also einen gesunden biologischen Sinn;)

Warum zu lange Wimpern (-extensions) der Gesundheit schaden können
Nun, die biologische Länge deiner Naturwimpern entscheidet nämlich darüber, wieviel Schutz deine Augen benötigen. Darüber wird unter anderem die Luftschicht und Befeuchtung deiner Augen reguliert, die wiederum zum Schutz deiner Hornhaut dient und das Eindringen von Staubkörnern und Schmutz verhindert.
Klebt man also zu viele, zu lange und zu dichte Wimpernfasern wie z.B. die derzeitigen Trendwimpern in Volumenfächern, Russian Volumen und 3D-8D Technik genannt an, so wird dieser biologische Vorgang mit der Zeit unterbrochen. Das Auge sowie das Lid bekommen im wahrsten Sinne des Wortes weniger Luft und es kommt zu Reizungen, trockenen Augenlidern bis hin zu Entzündungen.

So geht ein echter Wimpernprofi mit langjährigem Fachwissen damit um
Wimpernextensions kann man viele Jahre und dauerhaft tragen, vorausgesetzt man übertreibt es nicht und behindert das Auge und dessen Schutzbarriere nicht. Es ist wichtig, dabei die stetige Beschaffenheit der Härchen im Blick zu behalten. Verändert sich die Hornsubstanz bzw. die oberste Schuppenschicht radikal, sollte die Kundin darauf hingewiesen werden und ggfs. eine Pause einlegen. Mögliche Veränderungen der Wimpernhaarstruktur können auch vorübergehend sein. Einnahme von Medikamenten (Pille, Antibiotika etc.), Stress oder auch hormonelle Veränderungen, die durch eventuelle Schilddrüsenerkrankungen ausgelöst wurden, gehören zu den möglichen Auslösern.
Also Mädels, lasst Euch immer vernünftig und individuell beraten!

Liebe Grüße, Ira

 

 

Bildquelle:

 Avatar of user Hadis Safari
Hadis Safari

@ihadissafari

Back To Top
HEY DU, AUFGEPASST!
Der Zauberblick-Newsletter ist da. Bleib bequem auf dem Laufenden über unsere News, Aktionen, Posts und Produkte.
Du kannst Dich natürlich jederzeit problemlos wieder abmelden.