Blog

Wimpernlifting vs. Wimpernverlängerung – das sind die Unterschiede

Nicht jede Frau ist mit schönen vollen Wimpern gesegnet. Die gute Nachricht: Nachhelfen ist erlaubt! Denn wer sehnt sich nicht nach einem unwiderstehlichen Bambi-Augenaufschlag? Zwei Möglichkeiten, um die Wimpern zu verlängern, sind das Wimpernlifting und die Wimpernverlängerung. In diesem Artikel erkläre ich Dir die Unterschiede zwischen den beiden Wimpernverlängerungs-Methoden. Und am Ende weißt Du hoffentlich, welche genau zu Dir passt 😉

Was genau ist der Unterschied zwischen Wimpernlifting und Wimpernverlängerung? Nun, durch beide Methoden erhalten Deine Wimpern mehr Schwung. Sie wirken voluminöser und länger. Fangen wir beim Wimpernlifting an: Hierbei werden die eigenen Naturwimpern gebogen. Die Anwendung geschieht in drei Schritten: Zunächst werden Silikon-Pads auf die Augenlider aufgesetzt, um die Wimpern optimal nach oben zu liften. Anschließend trägt Dein Wimpern-Profi zwei Lotionen auf – für den dauerhaften Liftingeffekt. Hinterher kannst Du Dir für noch mehr Ausdruck noch die Wimpern dunkler färben lassen. Im letzten Schritt werden die Silikonpads sanft entfernt. Beim Wimpernlifting kann – ganz im Gegensatz zur Wimpernverlängerung – nicht auf den Einsatz der Wimperntusche verzichtet werden. Es handelt sich beim Wimpernlifting um eine besonders schonende Alternative, den Wimpern mehr Länge zu verleihen. Besonders (Kleber-)Allergiker, für die keine Wimpernverlängerung infrage kommt, können ihre Freude an einem Wimpernlifting haben. Das sofortige Ergebnis? Lange, volle Wimpern mit viel Volumen, die nicht künstlich wirken. Die Stärke des Liftings wird der eignen Wimpernlänge angepasst und reicht von leicht (für lange Wimpern) bis hin zu stark (für kurze Wimpern). Der Effekt hält bis zu sechs Wochen. Die Kosten fallen geringer aus als bei einer Wimpernverlängerung und es sind keine Folgetermine nötig (außer bei erneutem Lifting).

Und nun zur Wimpernverlängerung oder auch Wimpernextensions genannt: Bei dieser Methode kannst Du gänzlich auf Mascara verzichten. Die Wimpern erhalten mehr Fülle, Dichte, Länge und Volumen – und sind richtig schön dunkel. Der Hauptunterschied zum Wimpernlifting: Wimpernextensions ergänzen die Naturwimpern und eignen sich besonders gut bei kurzen, ungleichmäßig gewachsenen Wimpern. Bei einer Wimpernverlängerung werden bei uns einzelne Synthetik- oder Seidenfasern mit einem speziell entwickelten Kleber auf die Naturwimpern appliziert. Wichtig ist, dass es sich um einen Kleber handelt, der dem medizinischen Standard für semi-permanente Wimpernverlängerungen entspricht und ISO-zertifiziert ist. Mit einem medizinischen Tape wird dann das Unterlid sorgfältig abgeklebt. Anschließend gibt die Lash Stylistin den Kleber auf einen Jadestein, um dessen Temperatur zu halten. Die der Länge angepassten Wimpern werden jetzt separiert und jeweils auf die einzelne Naturwimper appliziert. Dadurch, dass die Fasern je nach Wahl mithilfe einer filigranen Technik direkt auf die Naturwimper gesetzt werden, kann ein besonders natürliches Ergebnis gewährleistet werden. Länge und Stärke sind abhängig von Deiner Naturwimper. Das Ergebnis ist am Ende (je nach gewählter Stärke und Biegung) sehr ausdrucksstark und dennoch natürlich. Außerdem werden Schlupflider kaschiert und die Augen wirken um einiges größer. Übrigens: Bei einer guten Wimpernverlängerung sieht man nichts von den Extensions. Dein Gegenüber denkt also, dass es sich um natürlich lange und schwungvolle Wimpern handelt. Anders als beim Wimpernlifting sind bei der Wimpernverlängerung Termine zur regelmäßigen Auffüllung nötig – meist ca. alle zwei bis vier Wochen. Damit die Extensions besonders lange halten, ist darauf zu achten, dass keine ölhaltige Augenpflege oder ölhaltiges Abschminkmittel verwendet werden.

Du siehst also, dass beide Methoden durchaus Ihre Vorteile haben. Entscheide selbst, welche zu Dir passt – oder fragen bei uns nach! Wir beraten Dich gerne. Zusammen analysieren wir die für Dich beste Methode, um Deinen Wimpern das gewisse Etwas zu verleihen.

Liebe Grüße, Ira

>>> Hier verraten wir Dir, warum es so schwer ist, ein gutes Wimpernstudio zu finden!

Hinterlasse einen Kommentar

Back To Top
HEY DU, AUFGEPASST!
Der Zauberblick-Newsletter ist da. Bleib bequem auf dem Laufenden über unsere News, Aktionen, Posts und Produkte.
Du kannst Dich natürlich jederzeit problemlos wieder abmelden.