Die Hornschicht der Haut – ein dünnes Schutzschild

Die Hornschicht der Haut – ein dünnes Schutzschild

Hautpflege ist schön und gut, aber wer seine Haut nicht in der Tiefe versteht, wird wahrscheinlich nie die richtige Hautpflegeprodukte und (Anti-Aging-)Behandlungen für sich finden. Damit Du weißt, welche deiner Hautschichten welche Funktionen erfüllt und mit welchen Pflegeprodukten und Treatments du welchen Teil Deiner Haut erreichst, klären wir Schicht für Schicht auf.  Wir starten in diesem Artikel mit der obersten Hautschicht, der Hornschicht der Haut.  

Hornschicht: Der Schutzmantel Deiner Haut 

Hornhaut ist definitiv kein Begriff, zu dem wir positive Assoziationen haben. Meist wollen wir nur eines: sie loswerden. Das ist auch völlig in Ordnung, so lange es um die überschüssige Hornhaut geht. Aber wusstest Du, dass an jeder Stelle deiner Haut die oberste Schicht die Hornschicht ist und wir sie unbedingt brauchen?

Ein paar Grundlagen zum Anfang: Die Haut teilt sich in drei Haupt-Schichten –Epidermis, Dermis und Subkutis – die wiederum aus unterschiedlichen Schichten bestehen. Die oberste Schicht der Epidermis, also den Teil Deiner Haut, den Du siehst und fühlst, ist die Hornschicht (lat. Stratum corneum). Sie ist im Gesicht etwa 0,03mm dick (das entspricht ca. 20 Schichten feiner Hautschuppen), an Händen und Füßen teilweise mehrere Millimeter. Auf der Hornschicht befindet sich ein feiner Hautoberflächenfilm, auch als Säuremantel bezeichnet. Dieser ist in Kombination mit dem Aufbau der Hornschicht die äußere Barriere unserer Haut. Dieser Säureschutzmantel hat idealweise einen pH-Wert von circa 5,5. 

Die Hornschicht besteht aus vielen sehr dünnen, abgestorbenen Hautzellen, die sich übereinander stapeln. Durch Lipide sind sie miteinander verbunden, so bildet sich eine Schutzschicht an der Hautoberfläche. Sicherlich hattest Du schon mal trockene, leicht schuppige Haut, oder? Das liegt daran, dass es der Oberhaut an Fett mangelt und sie die Schüppchen nicht mehr feste beisammenhalten kann. Diese toten Hautzellen werden permanent auf natürliche Weise vom Körper abgestoßen, das ist Teil der Hautregeneration. 

Außerdem finden wir in der Hornschicht der Haut die Poren der Schweißdrüsen sowie den (oder gern mal verstopften), oberen Part der Talgdrüsen. Damit sind wir auch schon bei den Funktionen der Hornschicht!  

Diese Funktionen hat die Hornschicht 

Die Hornschicht ist ein bisschen wie der Türsteher unserer Haut: Etwas rau und derbe, sehr sorgsam und sie lässt – wenn sie richtig funktioniert – nichts rein, was nicht rein gehört. Einfach gesagt: Sie sorgt für einen mechanischen Schutz der unteren Hautschichten. 

Noch eine wichtige Funktion der Hornschicht ist der UV-Schutz. Der Hautoberflächenfilm und die Hornschicht reflektieren das Sonnenlicht und werden sogar dicker, wenn man dauerhaft UV-B Strahlung ausgesetzt ist. Wir merken das daran, dass wir gebräunte Haut haben. :) 

So pflegst Du Deine Hautoberfläche richtig 

Die guten News sind: Du kannst einiges tun, um Deine Hautoberfläche zu unterstützen. Das wichtigste Stichwort sind hier chemische Peelings für die Haut –sprich AHA & BHA Peelings

Sie helfen dabei, die Verbindungen in den obersten Hautschichten zu lösen und den Hauterneuerungsprozess zu beschleunigen. Denn: Abgestorbene Hautschüppchen sollten nicht im Übermaß auf der Haut bleiben, wenn Du ein ebenmäßiges Hautbild haben möchtest und gerne Make-Up trägst. Je glatter und weniger schuppig die Haut ist, desto besser kann sie Inhaltstoffe aus den Pflegeprodukten aufnehmen und desto gleichmäßiger liegt das Make-Up auf der Haut. ABER: Übertreibe es nicht! Durch zu aggressive Reinigungsprodukte, zu viel mechanisches und chemisches Peeling kannst Du Deine Hornschicht durcheinanderbringen, was zum Beispiel zu trocknerer Haut oder Reizungen führen kann. Wenn Du Dir unsicher bist und Respekt vor Fruchtsäurepeelings hast, lass Dich lieber in einem professionellen Beautysalon behandeln als herumzuprobieren. Folgende Beautybehandlungen können ein echter Booster für die Hornschicht Deiner Haut sein: 

Lass Dich am besten dermatologisch beraten, um herauszufinden, welche Bedürfnisse Deine Haut hat und welche Produkte zu ihr passen. 

Das solltest Du Dir merken, wenn es um die Hornschicht Deiner Haut geht 

Die Hornschicht der Haut ist permanent den Umwelteinflüssen ausgesetzt und muss daher recht widerstandfähig sein. Die Schwierigkeit ist, das richtige Maß an Pflege zu finden. Zu wenig Pflege kann zu unschöner Schüppchenbildung führen, zu viel Pflege zu einer porösen Hornschicht, deren Säureschutzmantel nicht mehr in Balance ist. In den nächsten Artikeln werden wir dir die anderen Hautschichten innerhalb der Epidermis nahebringen und die Zusammenhänge erklären. Dadurch wirst Du besser verstehen, wie Du Deine Haut sinnvoll pflegen und die Alterungsprozesse herauszögern kannst. 

Hier haben wir einige Peeling Produkte für dich zusammen gestellt. Finde dein passendes Produkt.

Bildmaterial: Unsplash

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag