Mikrodermabrasion – alles über die Beautybehandlung

Beauty Behandlungen mit vielversprechenden Namen gibt es wie Sand am Meer – Hydrafacial, Radiofrequenz, Mikrodermabrasion, Mikroblading… aber weißt Du eigentlich, was sich hinter all den Treatments verbirgt? Falls nicht, bist Du auf unserem Blog ganz richtig, denn wir nehmen die Angebote genau unter die Lupe und erklären Dir Abläufe, Wirkung und Risiken.

In diesem Artikel schauen wir uns die Mikrodermabrasion ganz genau an! Denn jeder kennt das Problem: Die Haut wird von Zeit zu Zeit fahl und glanzlos, braucht einen Frischekick. Eine Mikrodermabrasion verspricht, diesem Problem entgegenzuwirken und die Haut wieder strahlen lässt. Was ist dran? Das erfährst Du jetzt!

Was ist Mikrodermabrasion und wie funktioniert die Behandlung?

Fangen wir ganz vorne an: Eine Mikrodermabrasion ist eine kosmetische Behandlung, die abgestorbene Hautschüppchen und Verunreinigungen entfernen und die Haut dadurch zum Strahlen bringen und Falten sowie (Akne-)Narben verringern soll.

Dafür wird das Gesicht zunächst mit einem milden Reinigungsmittel gewaschen, um Schmutz und Öl zu entfernen. Anschließend wird ein Diamantschleifkopf über die Haut bewegt, um die oberste Schicht der Haut schonend abzutragen und die Poren zu reinigen. Dieser Vorgang wird normalerweise mehrmals wiederholt, bis die gewünschte Tiefe erreicht ist und alle abgestorbenen Hautschuppen entfernt wurden. Dadurch können Verstopfungen verhindert und die Hautstruktur verbessert werden. Die Durchblutung wird angeregt, was zu einem frischen und rosigen Teint führt.

Die Behandlung kann bei sehr sensibler Haut unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden, viele Patienten empfinden sie jedoch als schmerzfrei. Nach der Behandlung wird die Gesichtshaut mit einer wohltuenden Feuchtigkeitscreme versorgt, damit sie sich beruhigt. Die Ergebnisse der Mikrodermabrasion sind sofort sichtbar. Schon nach einmaliger Anwendung wird Deine Haut strahlender und weicher sein, in der Regel treten keine Entzündungen oder Rötungen auf.

Mikrodermabrasions können in Beauty- oder Kosmetikinstituten durchgeführt werden, nicht nur in einer dermatologischen Praxis. Die Preise liegen in der Regel zwischen 50 und 200 Euro, je nach Qualifikation und Anspruch des Salons sowie dem verwendetem Gerät.

Für wen ist die Behandlung geeignet?

Mikrodermabrasion ist mittlerweile ein beliebtes Verfahren zur Hauterneuerung, da sie im Vergleich zu anderen Treatments einige Vorteile hat. Zunächst einmal ist es eine sehr sanfte Behandlung, die für alle Hauttypen geeignet ist. Sie ist für die meisten Behandelten schmerzfrei und kann in kurzer Zeit durchgeführt werden. Die Behandlung ist sehr effektiv, verhältnismäßig günstig und kann die Haut sichtbar glatter und straffer machen. Darüber hinaus kann sie helfen, Aknenarben und andere Hautunreinheiten zu reduzieren.

Du möchtest Deine Haut straffen und schnell ein frischeres Aussehen erzielen? Dann ist die Mikrodermabrasion genau das Richtige für Dich! Die Behandlung ist ideal für Dich, wenn…

…Du unter trockener oder rauer Haut leidest.

…Du gerne feinere Poren hättest.

…Du Akne-Narben oder Pigmentflecken loswerden willst.

…Du Hautalterung entgegenwirken und kleine Falten glätten möchtest.

Tabu ist diese Behandlung, wenn Du unter akuter Akne oder Herpes leidest, offene Wunden an den zu behandelnden Stellen hast, unter ausgeprägten Hautkrankheiten wie Rosacea oder Neurodermitis leidest oder Dein Immunsystem und Deine Haut durch sonstige Krankheiten oder Medikamente belastet sind.

Mikrodermabrasion ist nicht nur was für Dein Gesicht!

Na klar, das Gesicht ist uns am wichtigsten, denn es ist unser Aushängeschild. Aber es gibt durchaus andere Körperpartien, die wir gerne “verschönern” wollen. Mikrodermabrasion kann an vielen unterschiedlichen Körperstellen angewendet werden und eignet sich neben Gesicht, Hals, Dekolleté auch für die Behandlung von Narben, Dehnungsstreifen oder Pigmentflecken am ganzen Körper. Lass Dich hierfür professionell beraten um herauszufinden, welche Behandlung Deine Haut braucht – nicht, dass Du am Ende viel Geld bezahlt hast für eine Behandlung, die völlig ungeeignet ist.

Nebenwirkungen sind unwahrscheinlich aber möglich

Die Mikrodermabrasion ist eine sichere und effektive Behandlung, die in den allermeisten Fällen ohne Nebenwirkungen durchgeführt wird. Doch sie sind durchaus möglich, vor allem, wenn unsauber und umprofessionell gearbeitet wird. Denn: Nicht jeder Salon, der eine Behandlung anbietet, hat das Handwerk wirklich auf höchstem Niveau drauf.

Die häufigsten Nebenwirkungen sind Rötung und Schwellung der Haut, Juckreiz, Brennen oder Trockenheit. Diese Symptome treten normalerweise unmittelbar nach der Behandlung auf und klingen innerhalb einiger Stunden oder Tage von selbst wieder ab. In seltenen Fällen kann es auch zu Blasenbildung, Pigmentveränderungen oder Narbenbildung kommen. Wenn Du irgendwelche ungewöhnlichen Reaktionen bemerkst, solltest Du lieber Deinen Arzt kontaktieren, um Schlimmeres zu vermeiden. 

Mikrodermabrasion ist eine schonende, aber dennoch effektive Methode, um die Haut zu revitalisieren und ihr neues Leben einzuhauchen. Behalte unser Angebot genau im Blick, denn schon bald werden wir bei ZAUBERBLICK professionelle Mikrodermabrasion anbieten. Hast Du weitere Fragen zu der Behandlung? Sprich uns an! 

Credit: Istock

Kennst Du schon unsere hochwertige #lessplastic Hautpflege? Es lohnt sich.