Blog

Wimpernverlängerung selber machen – (k)eine gute Idee?

Wer von Natur aus nicht mit langen und vollen Wimpern gesegnet ist, der kann durch eine semipermanente Wimpernverlängerung seinen gewünschten Wow-Augenaufschlag realisieren. Auf diese Weise ist es nicht mehr nötig, sich Tag für Tag einen Fake-Wimpernkranz anzukleben. Doch muss man für die Applikation der Wimpernextensions wirklich immer zum Profi? Kann man eine Wimpernverlängerung nicht auch selber machen? Wir sagen es Dir!

 

Via Giphy

 

DIY-Trend: Wimpernextensions selber machen

Seit einiger Zeit kursieren im Netz zahlreiche Anleitungen, nach denen man sich eine dauerhafte Wimpernverlängerung scheinbar auch ganz einfach zu Hause selbst machen kann. Empfohlen werden den willigen DIY-Fans da draußen Büschel- oder Einzelwimpern, für einen natürlich wirkenden Wimpern-Look. Die Materialliste wirkt mehr als überschaubar: (Einzel-/Büschel-)Wimpern, Wimpernkleber, Pinzette – das war’s! Klingt einfach. Und einfach ist gut. Doch kann man als Nicht-Profi wirklich die reibungslose Applikation hinbekommen?

Risiko für die Gesundheit

Dass man ohne Erfahrung, selbst Hand anlegen und sich am Auge Wimpern applizieren möchte ist keine gute Idee. Aus diesen Gründen solltest Du besser auf das DIY-Experiment verzichten:

Gesundheit: Vergesse eines auf keinen Fall: Du arbeitest bei diesem Vorhaben sehr dicht an Deinen Augen und kannst Deine Gesundheit gefährden. Wenn etwas schiefgeht oder die falschen Produkte (z.B. ein semipermanenter Wimpernkleber) zum Einsatz kommen, könnten schwere Schäden der Augen die Folge sein. Riskiere nicht Deine Gesundheit, nur weil Du ein paar Euro sparen willst. Das ist es nicht wert. Gehe dieser Gefahr aus dem Weg und suche unbedingt einen Profi auf. Ein solches DIY-Projekt kann leicht ins Auge gehen – und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Know-how: Es handelt sich um ein filigranes Handwerk, welches nicht mal nebenbei erlernt werden kann. Um Wimpern richtig und vor allem sicher (!) applizieren zu können, braucht man jahrelange Erfahrung, Übung und Fachwissen.

Kosten: Wenn Du darüber nachdenkst, die Wimpernverlängerung selbst zu machen, möchtest Du wahrscheinlich die höheren Kosten minimieren, die normalerweise in einem professionellen Wimpernstudio anfallen würden. Doch wer willkürlich zu günstigen Materialien wie Kleber und Wimpern greift, der bekommt unter Umständen zügig die Quittung. Zum Beispiel allergische Reaktionen oder ernsthaftere Augenschäden.

Ergebnis: Nur ein professioneller Lash Stylist kann ein gesundes, schönes und natürliches Ergebnis erzielen. Auch wenn in den Online-Tutorials von natürlichen Ergebnissen die Rede ist: Es ist sehr wahrscheinlich, dass Du hinterher nicht zufrieden bist. Dann ist der Gang zum Experten sowieso nötig, denn auch das Entfernen solltest Du nicht selbst durchführen.

Mehr zum Thema: Daran erkennst Du schlecht gemachte Wimpernextensions.

Fazit: Semipermanente Wimpernverlängerungen sind Sache der Profis

Wenn Du diesen Artikel bis hierhin gelesen hast, bist Du Dir hoffentlich bereits darüber bewusst, was für ein Risiko hinter diesem Wimpern-DIY steckt. Nicht nur gefährdet es die Gesundheit, sondern es kann genau das Gegenteil von dem bewirken, was man eigentlich wollte. Es entstehen unschöne Ergebnisse, mit denen man nicht zufrieden ist. Und höhere Kosten, weil man bei quasi vorprogrammierten Missgeschicken seine Wimpern vom Profi retten lassen muss.

Eine dauerhafte Wimpernverlängerung kostet Geld. Und wer nicht bereit ist, einen gewissen Preis für qualitativ hochwertige Wimpernextensions auszugeben, der sollte es lieber ganz sein lassen und sich lieber hin und wieder Fake Lashes ankleben. Kein Laie kann so ein Ergebnis erzielen wie ein Experte – und schon gar nicht unter sterilen und unbedenklichen Bedingungen arbeiten. Klar, es gibt auch schwarze Schafe unter den Wimpernstudios (mehr zum Thema findest Du hier), aber Du wirst schnell merken, welches Studio wirklich Wert auf Qualität legt. Und Qualität kostet Geld. Wenn Du Dir wirklich eine langfristige Wimpernverlängerung wünscht, bist Du auch bereit, dieses Geld dafür auszugeben. Du wirst es nicht bereuen, denn ein guter Lash Stylist schenkt Dir nicht nur ein wunderschönen Wimpern-Look, sondern auch sein Ohr. Er steht Dir mit Rat und Tat zur Seite – und ist immer für Dich da.

Du interessierst Dich für eine professionelle Wimpernverlängerung? Hier entlang! Hier warten weiter Informationen.

 

 

 

 

 

Bildquelle:

Go to Mathieu Stern's profile

 

Back To Top
HEY DU, AUFGEPASST!
Der Zauberblick-Newsletter ist da. Bleib bequem auf dem Laufenden über unsere News, Aktionen, Posts und Produkte.
Du kannst Dich natürlich jederzeit problemlos wieder abmelden.