Zusammenhalt in der Corona-Krise

Die meisten von uns befinden sich gerade in einem ganz besonderen Kampf. Einem Kampf, mit dem wir bisher noch nie konfrontiert waren. Einem Kampf, der uns Sorgen bereitet. Ja, mitunter sogar Angst. Doch trotz aller Isolation und Abschottung geht es jetzt vor allem um eines: Zusammenhalt. Und das nicht nur innerhalb der Familie. Nein, auch Freunde, Bekannte und lokale Geschäfte sollten wir nun unterstützen. Wir sitzen schließlich alle im selben Boot. Also: Verteilt Liebe und Hoffnung an Eure Liebsten. Das können wir alle gut gebrauchen.

Kleine Gesten bewirken Großes

Gerade jetzt – in einer solchen Krisensituation – wird einem klar, wie wichtig es ist, sich umeinander zu kümmern. Ob Vater, ob Freundin, ob Nachbar, ob Kollegin. Denn wo Ungewissheit, Angst und Sorge herrschen, da ist eines ganz besonders gefragt: viel Herz. Ja, seid herzlich zu denen, die Euch wichtig sind. Fragt nach, wie es ihnen geht und bietet Eure Hilfe an. Es ist schon irgendwie magisch, wie sehr einen Fürsorge und Mitgefühl in solch speziellen Zeiten beruhigen können. Es scheint fast so, als würde sich die Fürsorge wie ein unsichtbarer Schutzschild um den Körper schmiegen. Und uns stärken.

Handwerk wahren

Durch die Corona-Krise sind viele Existenzen bedroht. Egal, ob große Aktiengesellschaft oder kleines Geschäft von nebenan. Schlimm ist es natürlich für jeden. Doch wir sind ganz besonders der Meinung, dass wir jetzt unsere lokalen Handwerksbetriebe schützen müssen. Sie stehen ganz besonders vor einem tiefen Abgrund. Vom Restaurant an der Ecke über den Mini-Baumarkt bis hin zum Kosmetikstudio: Sie alle betreffen die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus. Sie alle sind am hecheln und bangen. Das Leben verlagert sich nach und nach in die eigenen vier Wände. Eine große Herausforderung für kleine Unternehmen. Doch Ihr könnt sie trotzdem unterstützen. Wie genau? Zum Beispiel so:

  • Gutscheine kaufen
  • Essen aus dem Lieblingsrestaurant liefern lassen (unter Einhaltung vom Mindestabstand von 1,5 Metern)
  • Essen zum mitnehmen (bringt einfach Eure Tupperdose mit)
  • Produkte online bestellen
  • Gute Online-Bewertungen schreiben
  • Social-Media-Kanäle der Lieblingsläden verfolgen
  • Sucht den Kontakt via Email oder Telefon zu Euren Dienstleistern. Fagt nach wie die Lage ist.

Durchhalten und stark bleiben

Denkt an all diejenigen, die Euch jetzt ganz besonders brauchen. Mit ein wenig Solidarität und Fürsorge kommen wir alle besser durch diese Krise. So können wir besser durchhalten und entwickeln Stärke. Zusammen schaffen wir alles. Mit Herz und Verstand. Hand in Hand.

 

 

Credit: Istock