Was ist nicht komedogene Hautpflege?

Die Haut ist das größte und am stärksten beanspruchte Organ unseres Körpers. Umso wichtiger ist es, sie mit der richtigen Pflege zu behandeln! Schließlich wollen wir alle lieber eine reine Haut haben statt Unreinheiten. Doch die passenden Produkte zu finden ist nicht leicht – und vor allem super individuell! Was vielen nicht klar ist: Ein recht großer Teil der Kosmetika verstopft die Poren und verursacht so Pickel und Mitesser. Der Schlüssel kann nicht komedogene Hautpflege sein. Was das ist, welche Produkte ratsam sind und wie Du nicht komedogene Produkte einfach erkennst, erfährst Du jetzt!

Was ist (nicht) komedogene Hautpflege?

Zugegeben, die Bedeutung von diesem Begriff ist den wenigsten klar. Deshalb bringen wir jetzt Licht ins Dunkle! Komedogene Hautpflege ist ein Begriff, der in der Kosmetikindustrie verwendet wird, um Produkte zu beschreiben, die mit hoher Wahrscheinlichkeit Pickel und Mitesser verursachen, also die Haut unrein machen. In der Regel sind dies Produkte, die fettige oder ölige Inhaltsstoffe enthalten. Diese Inhaltsstoffe können die Poren verstopfen und so für Pickel und Mitesser sorgen. Nicht komedogene Hautpflege ist entsprechend besser für die Haut – vor allem, wenn sie ohnehin schon zu Unreinheiten neigt.

Welche Produkte sind komedogen?

Jetzt kommen wir zur schlechten Nachricht: Ziemlich viele Produkte enthalten komedogene Inhaltsstoffe. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass nicht alle fettigen oder öligen Hautpflegeprodukte komedogen sind. Es gibt viele Faktoren, die dazu beitragen, ob ein Produkt komedogen ist oder nicht. Zum Beispiel kann ein Produkt mit nur sehr wenigen fettigen Inhaltsstoffen komedogen sein, wenn es einen hohen Anteil an alkoholischen Inhaltsstoffen enthält. Einige der häufigsten komedogenen Inhaltsstoffe sind:

  • Öl (z.B. Mineralöl, Sonnenblumenöl)
  • Wachs (z.B. Bienenwachs, Carnaubawachs)
  • Silikone (z.B. Dimethicone)
  • Polycyclische Moschusderivate Alkohol (z.B. Ethylalkohol, Isopropylalkohol)

Übrigens können auch natürliche Inhaltsstoffe komedogen sein. Zum Beispiel ist Jojobaöl ein natürliches Öl, das in vielen Hautpflegeprodukten enthalten ist. Jojobaöl ist jedoch auch komedogen und sollte daher nicht von Menschen mit empfindlicher Haut oder Akne-Neigung verwendet werden. Komedogene Hautpflegeprodukte sollten mit Vorsicht angewendet werden. Wenn Du empfindliche Haut oder eine Akne-Neigung hast, solltest Du komplett auf komedogene Hautpflegeprodukte verzichten oder nur solche Produkte verwenden, die sehr milde Formulierungen enthalten.

Hierzu lässt Du Dich am besten professionell beraten, welche Wahl für Deine Haut die beste ist.

Unreine Haut? Nicht komedogene Produkte können der Schlüssel sein 

Unreine Haut ist kein Schicksal – Du musst nur wissen, wie Du sie effektiv und langfristig loswirst. Klar kannst Du Dir ständig Ausreinigungen buchen und Anti Pickel Produkte kaufen. Doch ob Deine Haut dadurch langfristig in Balance kommt und gesund ist und aussieht? Ein entscheidender Part kann die nicht komedogene Hautpflege sein.

Solche nicht komedogenen Pflegeprodukte sind frei von kompletten Ölen und Fetten, die die Haut reizen können. Stattdessen basieren sie auf wasserlöslichen Molekülen, die schnell absorbiert werden und keine unerwünschten Reaktionen hervorrufen. Unreine Haut ist oft empfindlich und reagiert leicht auf äußere Einflüsse. Deshalb ist es wichtig, dass Sie eine Pflegeformulierung wählen, die Deiner Haut guttut und sie nicht noch weiter reizt. In der Regel sind nicht komedogene Produkte milder als komedogene Formulierungen und enthalten keine Emulgatoren oder andere Stoffe, die die Haut reizen könnten. Nicht komedogene Produkte enthalten beispielsweise keine Parabene oder Mineralöl und haben einen pH-Wert zwischen 4 und 6. 

Probiere es mal eine Weile ohne komedogene Kosmetika aus und schau, wie sich Deine Haut entwickelt.

Check Deine Produkte!

Wenn Du permanent Unreinheiten in der Haut hast und sie einfach nicht loswirst, solltest Du Deine Produkte mal komplett überprüfen und alles, was die Poren verstopft, rausschmeißen.

Es gibt verschiedene Apps, in denen Du die Inhaltsstoffe Deiner Produkte checken kannst. Wir verwenden zum Beispiel InCi und haben diese Seite zum Überprüfen der Inhaltsstoffe unter all unseren Produkten im Onlineshop verlinkt. Aber auch die App Akne Safe ist für den Check auf komedogene Inhaltsstoffe super geeignet.

Ein Tipp für Dich, wenn Du Dir neues Make-Up oder Pflegeprodukte kaufen willst: Auf den Websites einiger Kosmetik Onlineshops kannst Du „nicht-komedogen“ bzw. „komedogen-frei“ direkt als Suchfilter einstellen. So machst Du keine Fehlkäufe, die Deine Haut verunreinigen.

Übrigens: Bei unseren ZAUBERBLICK Produkten legen wir höchsten Wert darauf, dass sie die Poren nicht verstopfen.

Take care – und kümmere Dich um die Bedürfnisse Deiner Haut

Nicht komedogene Hautpflege ist eine großartige Möglichkeit, Deine Haut zu pflegen, zu  schminken und zu schützen, ohne dass Du Dir Sorgen machen musst, dass sich Deine Poren verstopfen. Diese Art der Hautpflege ist ideal für Menschen mit empfindlicher Haut, da sie nicht reizend ist und die Haut nicht austrocknet. Wenn Du Fragen zu dem Thema hast, sprich uns gerne an!

 

Bildmaterial; Unsplash

Kennst Du schon unsere hochwertige #lessplastic Hautpflege? Es lohnt sich.