Natürlich schöne Haare – Tipps für Pflege & Ernährung

Auf dem Kopf, an den Augenbrauen oder Wimpern: Natürlich schöne Haare, die schön glänzen wollen wir alle gerne haben. Verschiedene Faktoren führen aber dazu, dass sie strapaziert werden, austrocknen oder sogar ausfallen – von der falschen Pflege über Krankheiten und hormonelle Veränderungen bis hin zu Mangelernährungen. Dagegen kannst Du glücklicherweise einiges tun, angefangen bei der richtigen Pflege bis hin zur „haarfreundlichen“ Ernährung. Wir haben unsere Lieblings-Tipps für Dich gesammelt. 

Natürlich schöne Haare – Seltener die Haare waschen

Auch wenn es eine harte Umgewöhnung sein kann: Versuche, Deine Haare seltener zu waschen. Dass sie jeden Tag mit Shampoo und Conditioner gereinigt werden müssen, ist leider mehr eine Erfindung der Werbung als eine Wohltat für Kopfhaut und Haare. Alle zwei bis drei Tage reicht vollkommen aus und mit der Zeit werden Deine Haare dadurch weniger fetten. Greife zu Trockenshampoo oder setz gerade jetzt in der kalten Jahreszeit mal eine schicke Mütze oder Cap auf, so kannst Du Dir die Haarwäsche an manchen Tagen sparen, ohne dass es nach Bad Hair Day aussieht. 

Augenbrauen und Wimpern vorsichtig abschminken

Es scheint zwar, als würde das Abschminken schneller gehen, wenn man stark reibt, dabei werden Augenbrauen und Wimpern allerdings ganz schön strapaziert und fallen leicht aus. Wenn Du auf dem Wattepad neben dem entfernten Make-Up schon kleine Härchen von Wimpern und Augenbrauen hast, ist das ein klares Zeichen dafür, dass Du beim Abschminken sanfter vorgehen solltest. Reibe nur sanft in eine Richtung, dann in die andere, bis keine Farbe mehr auf den feinen Haaren ist. 

Bürsten, bürsten, bürsten

An der alten Schönheits-Weisheit von 100 Bürstenstriche am Tag ist was dran! Wer seine Haare gründlich vom Ansatz bis zur Spitze bürstet, verteilt das recht unbeliebte Fett von der Kopfhaut übers ganze Haar, in der Folge bekommt dieses einen schönen Glanz und ist weniger anfällig, sich elektrisch zu laden. Am besten geeignet dafür ist eine Bürste aus Echthaar oder Naturmaterial wie Bambus, denn diese ist antistatisch und verhindert, dass die Haare fliegen. 

Öl für Kraft & Glanz

Kaltgepresstes Kokos- und Olivenöl sind echte Power-Mittel für starkes, gesundes Haar und komplett natürlich. Du kannst sie vor dem Waschen zehn bis fünfzehn Minuten oder sogar über Nacht in die Haare einwirken lassen, übrigens auch auf den Augenbrauen. Wenn Du mit dem Öl im Haar schlafen gehst, leg ein Handtuch aufs Kopfkissen, damit es keine Flecken bekommt. Das Öl legt sich wie ein Schutzfilm um das Haar, so dass es schön glänzt und gestärkt wird. Dieser Effekt hält zwar nicht dauerhaft, wenn Du eine Öl Maske regelmäßig in Deine Beauty Routine einbaust, hast du gute Chancen auf dauerhaft gestärkte Haare! Ganz nebenbei duften Kokosöl und Olivenöl auch noch gut! 

Gerstengras und Kieselerde als Supplements für dickes Haar?

Die regelmäßige Einnahme von Gerstengras in Form von Kapseln oder Pulver oder Kieselerde verspricht in der Werbung, die Haare und Nägel sowie das Bindegewebe zu stärken. Was ist da dran? 

Gerstengras steckt, ohne Frage, voller gesundheitsfördernder Inhaltsstoffe: Vitamine, Spurenelemente, Ballaststoffen, Mineralstoffe  und Chlorophyll – genau wie viele andere Obst und Gemüsesorten sowie Kräuter. Wissenschaftlich belegt ist die Wirkung von Kieselerde und auch Gerstengras allerdings nicht wirklich, vielmehr beruhen sie auf Überlieferung und persönlichen Erfahrungen – genauer wird das in diesem Artikel der Verbraucherzentrale erläutert. 

Nichtsdestotrotz findet man online und in unserem Kundenstamm einige Personen, die seit der regelmäßigen Einnahme tatsächlich einen sichtbaren Erfolg verzeichnen. Da beide Produkte, Gerstengras und Kieselerde, relativ günstig und in guter Qualität recht unbedenklich sind, kannst Du den Selbstversuch machen und schauen, ob deine Haare und Nägel durch die Einnahme fester werden.   

Vitamine für natürlich schöne Haare 

Eine vitamin- und nährstoffreiche Ernährung ist für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden eine absolut notwendige Basis. Auch auf die Haare und die Kopfhaut wirkt sich unsere Ernährung aus. Vitamine, die besonders wichtig dafür sind und unbedingt im Ernährungsplan stehen sollten, sind: 

Vitamin C (z.B. enthalten in Zitronen, Brokkoli, Paprika)

Vitamin B (z.B. enthalten in Vollkornprodukten) 

Biotin (z.B. enthalten in Eiern, Erdnüssen und Haferflocken)

Zink (z.B. enthalten in Austern, Kürbiskernen, Leinsamen)

Kupfer (z.B. enthalten in Bananen, Kakao und Grüntee) 

An dieser Stelle wollen wir noch einmal betonen, dass Du darauf achten solltest, von allen Vitaminen und Mineralstoffen genug aufzunehmen – das geht am einfachsten, indem Du viel Wasser, frisches Obst und Gemüse, Vollkornprodukte und ungesättigte Fettsäuren zu dir nimmst. 

Beauty, hier kannst Du durch unseren Zero Waste Hautpflege Shop stöbern!

 

 

Bildmaterial: Unsplash

Kennst Du schon unsere hochwertige #lessplastic Hautpflege? Es lohnt sich.