Lash Lifting: Alles, was Du über den Beauty Trend wissen musst!

Lange, volle Wimpern, die beim Augenaufschlag bis zu den Augenbrauen reichen – wer will sie nicht? Zum Glück können wir hier nachhelfen, denn nicht jede von uns ist von Natur aus mit diesen voluminösen Wimpern gesegnet. Die Augenpartie ist unsere Herzensangelegenheit bei ZAUBERBLICK, deshalb ist das Lash Lifting eine unserer meist gebuchten Behandlungen – wir erklären Dir, wie das Lash Lifting funktioniert, wann es gefährlich sein kann und worauf Du bei DIY Sets achten musst.

Lash Lifting für den WOW-Augenaufschlag

Ein Lash Lifting kannst Du Dir vorstellen wie eine Dauerwelle für die Wimpern: Die eigenen Naturwimpern werden gebogen und nach oben fixiert, dadurch wirken sie optisch länger und (schwung-) voller. Natürlich könntest Du diese Wimpernwelle auch mit einer Wimpernzange stylen, dann musst Du aber jeden Tag ran. Ein Lash Lifting hält für bis zu 6 Wochen, wenn Du es gut pflegst. Dazu gleich mehr, erstmal erklären wir, wie die Wimpern in ihre Topform gebracht werden.

So funktioniert das Lash Lifting

Die Basis für das Wimpernlifting sind saubere, fettfreie Härchen. Die gründliche Reinigung ist also Step 1. Anschließen kleben wir Silikonpads auf die Augenlider, die die Wimpern in die gewünschte Form bringen und sie optimal zu liften. Die Wimpern werden nun vorsichtig auf das Silikonpad gekämmt und „sortiert“, sodass sie alle nebeneinander liegen, damit sie im nächsten Schritt einzeln auf das Pad geklebt werden können. Anschließend tragen wir zwei verschiedene Lotion auf die Wimpern auf, die für den dauerhaften Liftingeffekt und noch mehr Ausdruck sorgen. Im letzten Schritt können die Silikonpads sanft entfernt werden und fertig ist Dein Lash Lifting! In der Regel dauert diese Behandlung etwa 30 Minuten, sie ist komplett schmerzfrei und Du musst nichts tun, außer Augen schließen und abschalten. Der Vorher-Nachher-Effekt wird bei unserem Lash Lifting garantiert deutlich sichtbar sein!

Wenn Du Deine Wimpern zum Lifting direkt färben lässt, sparst Du Dir die Wimperntusche für die nächsten Wochen und bist morgens sicher ein paar Minuten schneller im Bad.

Ist ein Lash Lifting schädlich für die Wimpern?

Das kommt darauf an, wie professionell das Wimpernlifting durchgeführt wird. Da mit chemischen Substanzen gearbeitet wird, kann es zum einen zu akuten Reizungen im Gesicht kommen, zum anderen können diese bei falscher Anwendung die feinen Wimpern schädigen. Das ist jedoch nur der Fall, wenn die Behandlung von nicht-Profis durchgeführt wird. Insgesamt können wir Dir versichern, dass es sich beim professionellen Wimpernlifting um eine besonders schonende Alternative handelt, die den Wimpern mehr Länge verleiht. 

Darauf musst Du beim DIY Wimpernlifting achten

Immer mehr DIY Produkte für Wimpern- und Augenbrauen Liftings kommen auf den Markt und werden auf Social Media beworben. Um zu vermeiden, dass das Lash Lifting in die Hose geht, musst Du einige Dinge beachten:

  • Achtet auf hochwertige Produkte, deren Qualität beispielsweise mit Kosmetiksiegeln belegt wird.
  • Halte Dich ganz genau an die Beschreibung und vor allem an die Einwirkzeiten.
  • Prüfe die Inhaltsstoffe auf mögliche Allergene.

So hält Dein Lash Lifting besonders lange

Genau wie die Haare am gesamten Körper wachsen auch die Wimpern nach und erneuern sich ständig – genau genommen alle 4-6 Wochen. So lange hält auch das Lash Lifting maximal, denn dann ist das „alte“ Haar rausgewachsen.

24 Stunden nach der Behandlung solltest Du kein Wasser an die Wimpern kommen lassen – also nicht schwimmen gehen, lange duschen oder saunieren. Wenn diese Zeit um ist, kannst Du alles wie gewohnt machen, denn ist der Schwung einmal drin, kommt er so leicht nicht wieder raus aus der Wimper!

Hast Du Lust auf noch vollere, längere Wimpern, die sehr natürlich aussehen? Buch Dir Deinen Termin bei uns oder lass dich erstmal in Ruhe bei uns beraten!

Auf unserem Instagram Channel kannst Du Dir genauer anschauen, wie das Lash Lifting funktioniert!

 

Credit: iStock

Kennst Du schon unsere hochwertige #lessplastic Hautpflege? Es lohnt sich.