Eine Sache der Zeit: Wie hat sich der Eyelash-Markt verändert?

Schon seit vielen Jahren lieben Frauen rund um den Globus die Vorzüge einer gut gemachten Wimpernverlängerung. Zurecht! Schließlich sorgt sie nicht nur für einen unwiderstehlichen Augenaufschlag, sondern bringt gleichzeitig auch viele praktische Aspekte mit sich. Doch genau wie es in vielen anderen Fachbereichen der Fall ist, hat auch dieses Produkt bzw. diese Dienstleistung bereits einige Entwicklungsschritte hinter sich.

Ja, Wimpernextensions sind heute nicht mehr das, was sie früher waren. Schließlich hat man im Laufe der Zeit dazugelernt und konnte die Methode stetig weiterentwickeln. Wir geben Euch einen Überblick darüber, wie sich der Markt der Wimpernextensions verändert hat.

Über die Anfänge von Lash Extensions

Ursprünglich kommt die filigrane Technik aus Asien – ein Grund dafür könnten die schmalen, kleinen Augen der Menschen dort sein. Viele von ihnen freuen sich über sämtliche Möglichkeiten, ihre Augen größer wirken zu lassen. Schließlich wurde das Handwerk in den USA weiterentwickelt und optimiert. Am Anfang handelte es sich bei einer Wimpernverlängerung nur um eine Möglichkeit für Prominente. Lange waren Lash Extensions bloß für Top Models, Stars und Sternchen bezahlbar. Naomi Campbell und Jennifer Lopez waren die Vorreiter.

Echthaar-Fasern: Früher heiß geliebt, heute überflüssig

Apropos Stars: Man munkelt, J.Lo trage sogar Echthaar-Fasern. Davon nehmen wir bei ZAUBERBLICK bewusst Abstand. Stichwort Tierschutz: in den meisten Fällen handelt es sich um Nerzwimpern, häufig auch Seidenwimpern, Silk Lashes oder Mink Lashes genannt. Echthaar-Wimpernextensions sind um einiges teurer, da diese noch spezieller behandelt werden müssen, in Europa werden sie kaum angeboten – und das ist auch gut so. Hochwertige Kunstfasern zaubern ebenso tolle Ergebnisse, teilweise sogar auf viel natürlichere Weise.

Die Beschaffenheit der Fasern hat sich verändert

Anfangs waren die einzelnen Fasern unglaublich dick und unangenehm zu tragen, sodass es unmöglich war, gute Ergebnisse langfristig ohne jegliches Ziepen zu erfüllen. Klingt unangenehm? War es sicherlich auch. Heute können professionelle Wimpernstudios ein schwereloses, angenehmes Tragegefühl garantieren. Es fühlt sich an, als hätte man nichts an den Lashes gemacht. So soll es sein.

Stetiger Know-how-Zuwachs

Es ist auch normal, dass früher nicht so viel (Fach-)Wissen vorhanden war, wie es heute der Fall ist. Nicht nur in Bezug auf die Applikation, sondern auch bezüglich der Pflege von Lashes. Nicht nur haben die Stylisten im Laufe der Zeit und mit jeder Wimpernbehandlung dazugelernt, sondern es wurde auch immer laufend weiter geforscht und entwickelt. Zum Glück. Sonst wären wir heute nicht dort, wo wir sind. Die Risiken sind überschaubar, solange man sein Handwerk versteht.

Entwicklung immer besserer Wimpernkleber

Damals kamen die Wimpernkleber ausschließlich samt giftiger Inhaltsstoffe aus China. Leider sind die Inhaltsstoffe vieler in China produzierter Produkte nicht die besten. Das belegt zum Beispiel auch eine Studie der Kosmetikwissenschaften (2014). Heute gibt es mehr vertrauenerweckende Hersteller mit hochwertigen Qualitätsprodukten. Denn ein guter Wimpernkleber ist das A und O dieser Dienstleistung. Ansonsten gefährdet man die Gesundheit seiner Kunden.

Hier erfahrt Ihr, warum es so schwierig ist, ein gutes Wimpernstudio zu finden.

Hype um Lash Extensions in den letzten Jahren

Der Boom um Lashes und Wimpernverlängerungen im Allgemeinen fing in den Jahren 2015 / 2016 an. Seitdem wächst der Wimpernmarkt stetig. In Deutschland, in Europa – auf der ganzen Welt. Leider bringt das auch eine weniger gute Begleiterscheinung mit sich: Durch die steigende Nachfrage tummeln sich immer mehr Billiganbieter auf dem Markt. Insbesondere durch XXL- und Volumentechniken wurden die Preise immer günstiger. Doch heutzutage gibt es auch großartige Anbieter mit fundiertem Wissen, deren Preis es wert sind.

Informiert Euch: Was kostet eine gute Wimpernverlängerung?

Workshop und Schulungen im Luxus-Segment

Mittlerweile gibt es einige Lash Stylisten und Wimpernstudios, die Ihr Wissen gerne während hochwertiger Schulungen an andere weitergeben. Auch wir starten in diesem Jahr damit, bleibt gespannt. Wir möchten damit nicht nur Beauty-Schaffenden die Möglichkeit bieten, hochwertige Dienstleistungen anzubieten, sondern auch den Markt ein wenig verändern. Derzeit gibt es hier viel zu viele Billiganbieter ohne benötigtes Fachwissen und ausreichend Erfahrung. Wir finden: Wir brauchen mehr Lash Stylisten mit Sinn für Qualität und Ästhetik.