Anti Aging Behandlungen: Alles eine Frage der Hautschicht?

Hydrafacial, Microneedling und HIFU – Anti Aging Behandlungen gegen alternde oder fahle Haut im Gesicht werden bei den Deutschen immer beliebter, das zeigt auch diese aktuelle Studie von Statista. Was vielen nicht bewusst ist: Um Falten wirklich effektiv zu bekämpfen, müssen alle Hautschichten richtig gepflegt und behandelt werden, nicht nur die obere.  In diesem Artikel erklären wir Dir, wie die Haut aufgebaut ist und wie Du mit verschiedenen Gesichtsbehandlungen alle Hautschichten erreichen kannst.

Deepdive in den Aufbau unserer Haut

Hast Du Dir schon mal die Frage gestellt, wo in der Haut Falten eigentlich entstehen? An der Hautoberfläche? Oder in den tieferen Hautschichten? Um das verstehen zu können, schauen wir uns erst einmal an, wie genau die Haut aufgebaut ist.

Die oberste Schicht der Haut ist die Epidermis. Im Vergleich zu den anderen Schichten ist sie recht dünn, dennoch besteht sie wiederum aus mehreren Schichten: Die oberste Schicht der Epidermis wird Hornschicht (lat. Stratum Corneum) genannt und besteht aus abgestorbenen Hautzellen. Sie dient als Barriere, um die Feuchtigkeit in der Haut zu halten. Gleichzeitig sorgen zu viele abgestorbene Hautschüppchen auf der Oberhaut dafür, dass die Haut fahl und eben schuppig aussieht. Regelmäßige, zur Haut passende chemische Peelings können helfen. Darunter befindet sich der Part der Epidermis, der für die Zellerneuerung zuständig ist – alle 28 Tage hat sich die Hautoberfläche übrigens komplett erneuert.

Unter der Epidermis liegt die Dermis mitsamt der Talg- und Schweißdrüsen. Dementsprechend wird hier der Talg produziert und diese Hautschicht hat damit den größten Einfluss auf den Fettgehalt der Haut. Außerdem befindet sich in der Dermis das Hautgerüst aus Kollagen, Elastin und der Fibroblaste. Sicherlich klingelt es jetzt schon bei Dir: Kollagen und Elastin sind notwendig für eine straffe Haut – die Dermis spielt also eine ganz zentrale Rolle bei der Entstehung von Falten.

Die unterste Hautschicht ist die Subkutis. Sie besteht aus lockerem Bindegewebe und viel Fettgewebe und hat wichtige Funktionen für den Körper. So schützt sie vor Wärmeverlust und reguliert die Sauerstoffzufuhr der Haut sowie deren Nährstoffhaushalt. Die Subkutis hat, obwohl sie ganz unten liegt, einen starken Einfluss auf das Hautbild. Mit einfachen Pflegeprodukten wirst Du die Subkutis kaum erreichen können. Aber mit bestimmten Anti Aging Behandlungen wird auch sie stimuliert, zum Beispiel mit dem HIFU Facelifting. Dazu kommen wir gleich.

Anti Aging Behandlungen: So wirken sie in Deiner Haut

Es stellt sich also die Frage, inwiefern welche Hautpflegeprodukte und Behandlungsmethoden in die Haut eindringen können. Wenngleich in der Werbung häufig angepriesen wird, dass ein Produkt „tief“ in die Hautschichten eindringt und dort wirkt, ist diese Wirkung bei den wenigsten Produkten wirklich gegeben. Wir schauen uns im Folgenden die verschiedenen Gesichtsbehandlungen an und erläutern Dir, wie und wo sie in der Haut wirken.

AUSREINIGUNG & MASKEN

Die wohl klassischste Kosmetikbehandlung für das Gesicht ist die Ausreinigung, gefolgt von Pflege samt Seren und Masken. Dabei werden Ablagerungen, die sich über die Zeit auf und in der Haut gebildet haben, schonend und effektiv entfernt. Diese Behandlung findet an der Epidermis statt und sorgt dafür, dass Deine Haut wieder „aufatmen“ kann, weil die Poren frei sind. Für eine reine Haut, die mehr Strahlkraft hat und Wirkstoffe besser aufnehmen kann, ist eine regelmäßige Ausreinigung wichtig. Dennoch wirkt sie sich nicht wirklich auf die tieferliegenden Hautschichten aus. Sagen wir es so: Sie ist ein Basic, das nicht fehlen sollte aber auch nicht rundum wirksam für die Haut ist.

MICRODERMABRASION

Bei der Microdermabrasion wird die oberste Hautschicht mit einem speziellen, sehr feinen Poliergerät mit feinen Diamantaufsätzen behandelt, um Falten, Narben oder Aknenarben zu minimieren. Es wird dabei ausschließlich die oberste Hautschicht bearbeitet. Die Technologie „Dermabrasion“ kommt ursprünglich aus der chirurgischen Narbenbehandlung, da wurden unter Narkose auch tieferliegende Hautschichten abgetragen. Die kosmetische Microdermabrasion ist schonender, sehr wirksam und für mehr Menschen einsetzbar, weil sie nicht mehr nur von Ärzt*innen durchgeführt werden kann.

HYDRAFACIAL

Die Trendbehandlung Hydrafacial ist bekannt für den super Glow, den man nach der Behandlung hat. Dafür sorgen die sanfte Tiefenreinigung, die Abtragung verhornter Hautschuppen, und das darauf folgende Einschleusen von hochdosierten Wirkstoffen, die Lichttherapie und eine Art Lymphdrainage. Klingt echt nach einem intensiven Programm für die Haut, oder? Viele der Steps wirken primär auf der Hautoberfläche, aber auch in die tieferen Schichten der Epidermis dringen die Wirkstoffe nach der Abtragung der obersten Hautschicht ein. Deine Haut wird intensiv durchfeuchtet, Poren verkleinern sich, Narben werden optisch verringert, die ganze Haut sieht straffer und gesünder aus. Dennoch wirkt auch das Hydrafacial nur in der Epidermis.

MICRONEEDLING

Beim Microneedling wird die Haut durch kleinste Nadeln stimuliert, wodurch sie sofort beginnt, zu arbeiten und sich zu regenerieren. Die verletzten Zellen in den unteren Hautschichten werden repariert und neues Kollagen bildet sich. Anders als bei den bisher genannten Behandlungen wirkt das Microneedling auch in der mittleren Hautschicht, der Dermis. In den Tagen nach der Behandlung arbeitet diese auf Hochtouren und bildet neue Kollagenfasern. Denn durch die erzeugten mikroskopisch kleinen Verletzungen wird die Haut künstlich dazu gebracht, sich selbst zu regenerieren. Mehrere Sitzungen können zu einer strafferen, festeren und vitaleren Haut führen.

HIFU FACELIFTING

Über das HIFU Facelifting (Hoch intensiver fokussierter Ultraschall), auch bekannt als Ultherapie®, haben wir Dir in diesem Artikel schon einiges erzählt. Es ist eine äußert wirksame Methode zur Hautverjüngung.

Beim HIFU Facelifting kommt nur Ultraschall zum Einsatz, keine Spritzen, Nadeln oder Chemikalien. Das Besondere: Die Ultraschallwellen sind fokussiert und erreicht gezielt die Hautschichten unter der Hautoberfläche. Durch die schnelle Erhitzung des Gewebes wird der Zellstoffwechsel aktiviert, indem die Zellen beschädigt werden. Klingt komisch? Ist aber sehr effektiv! Die Schädigung regt die Zellen dazu an, neues Kollagen zu produzieren. Somit ist das HIFU Facelifting super geeignet, um auch die Dermis und sogar die Subkutis zu erreichen und zu aktivieren.

Anti Aging Behandlungen mit Rundumsicht

ZAUBERBLICK Gründerin Irina: „Ich versuche meinen Kundinnen immer klarzumachen, dass alle Hautschichten in die Pflege und Anti Aging Maßnahmen miteinbezogen werden müssen. Wer nur an der Oberfläche pflegt, wird langfristig nicht gegen tiefe Falten gegenankommen.“ Also achte langfristig darauf, dass Du was für die Epidermis, die Dermis und auch die Subkutis tust und die für Dich passenden Behandlungen auswählst. Was dabei niemals zu vernachlässigen ist: Gesunde Ernährung und ein Lebensstil mit wenig Stress, Alkohol und Nikotin nehmen einen entscheidenden Part ein.

Wenn Du Fragen zu den verschiedenen Behandlungen hast, sprich uns gerne an – vor Ort in Hamburg Uhlenhorst oder per Telefon, Mail oder Instagram.

 

Kennst Du schon unsere hochwertige #lessplastic Hautpflege? Es lohnt sich.