Blog

Was sind Meibom- und Zeisdrüsen? Und welche Rolle spielen sie beim Tragen von Eyelashes?

Frauen tun für ein perfektes Äußeres so fast alles! Im Eyelash Bereich wird gerade geklebt was das Zeug hält;) Hauptsache schnell & günstig an lange und viele Wimpern kommen.
Was viele von Euch leider nicht tun, ist sich wirklich ernsthaft mit dem Thema zu beschäftigen.

In einem unserer Blog-Artikel erläutern wir für Euch, wie das Wimpernwachstum abläuft. Dies ist ein wichtiger Punkt bei der Aufklärung. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Hygiene. Ich erkläre gerne warum:

Wimpernhärchen haben für das Auge eine wichtige Schutzfunktion. Sie fangen Schmutzpartikel und Staub ab. Die Härchen bestehen aus der Hornsubstanz, meist auch als Keratin bekannt. Um die feinen Härchen herum befinden sich weiterhin auch Talg- und Schweißdrüsen. Das wissen allerdings die wenigsten.

Die sogenannten Meibom- und Zeisdrüsen sind unter Anderem für die Produktion einer öligen Flüssigkeit zuständig. Diese soll verhindern, dass unsere Tränenflüssigkeit zu schnell verdunstet.
Vermischt sich die ölige Substanz mit unserer Tränenflüssigkeit und sondert sich ab, entsteht der sogenannte Schlafsand.

Die Drüsen sind bei jedem Menschen genetisch unterschiedlich empfindlich.
Bei Frauen kommen zusätzlich verschiedenste Schminktechniken zum Einsatz. Unverträgliche Kosmetikprodukte werden täglich auf die feine Haut des Lids aufgetragen.
Diese machen die Drüsen zusätzlich empfindlicher für weitere externe Stoffe. Das ist übrigens einer der Gründe dafür, warum nicht jede Frau Eyelash-Extensions tragen kann.

Beim Tragen von Eyelashes sind Frauen häufig darum bemüht, am besten gar nicht mit Wasser im Augenbereich in Kontakt zu kommen. Genau das ist aber eben falsch! Es ist sehr wichtig, den Lidrand zu pflegen und auf die Hygiene zu achten. Sonst kann es nämlich zu Verstopfungen der feinen empfindlichen Drüsen durch Schminke, abgestorbene Hautschüppchen oder auch einfach zur einer Überproduktion der Talgdrüsen kommen.
Schlechter oder mangelnde Pflege führt so unweigerlich zu einer schmerzlichen Entzündung des Augenlids.

Liebe Grüße, Ira

Back To Top
HEY DU, AUFGEPASST!
Der Zauberblick-Newsletter ist da. Bleib bequem auf dem Laufenden über unsere News, Aktionen, Posts und Produkte.
Du kannst Dich natürlich jederzeit problemlos wieder abmelden.